„Das Problem ist, mit der Arbeit fertig zu werden, und das heißt, mit dem inneren Widerwillen und mit dem äußeren Stumpfsinn … das Heißt, über mich selbst und über Leichen von Philosophien geh’n, über die ganze Literatur, über die ganze Wissenschaft, über die ganze Geschichte, über alles … es ist eine Frage der Geisteskonstsruktion und der Geisteskonzentration und der Isolation, der Distanz … der Monotonie … der Utopie … der Idiotie …
Das Problem ist immer, mit der Arbeit fertig zu werden, in dem Gedanken, nie und mit nichts fertig zu werden …, es ist die Frage: weiter, rücksichtslos weiter, oder aufhören, schlussmachen … es ist die Frage des Zsweifels, des Misstrauens und der Ungeduld.“

aus: Thomas Bernhard „Meine Preise“ im Suhrkampf Verala erschienen – ein großartiges preisredenbuch von einem ekzentriker, der in die meisten hände beißt, die ihn (mit preisgeld) füttern und oft zu recht gedankenlosigkeit und mißachtung verklagt.