der vom schreiben besessene autor Frédéric Louis Sauser erfand sich im alter von 25 jahren neu als er sich Blaise Cendrars nannte – (b)aise wie glut und cendres wie asche. wie viele schriftsteller gestaltete er sein werk aus dem eigenen leben. und das mit links, denn seinen rechten arm hatte er 1915 verloren.

„Man schreibt immer nur sich selbst. Vielleicht ist das unmoralisch. Ich lebe über mich selbst gebeugt. Ich bin der andere.“

„Schreiben ist bei lebendigem Leib verbrennen, aber Schreiben ist auch, wieder geboren werden aus der Asche.“
und solche wiedergeburten erlebte der schriftsteller mit jedem werk, selbst wenn etliche unvollendet blieben.