die entstehung des romans „Für diese Nacht“ hat Onetti so beschrieben:

„Dieses Buch ist aus dem – auf schäbige und risikolose Weise befriedigtem – Drang geschrieben, an fremden Schmerzen, Ängsten und Heldentaten teilzuhaben. Es ist folglich ein zynischer Versuch der Befreiung.“

Ossorio, der protagonist, weiß, dass er nicht überleben wird und besteht darauf, den zeitpunkt selbst zu bestimmen:
„“Verrecken gut und schön, aber ich hätte es gerne nicht jetzt und nicht hier.“

Onettis roman ist 2009 erstmals ins deutsche übersetzt im Suhrkamp-Verlag erschienen