ein fortsetzungsroman, das klingt aufregend aktuell und gleichzeitig nostalgisch: der schriftsteller Charles Lewinsky hat 50 folgen für die schweizer Weltwoche geschrieben. Regula Freuler hat den schriftsteller gefragt:

Was ist die grösste Schwierigkeit beim Schreiben eines Fortsetzungsromans?Der Erzählbogen.

Stand der von Anfang an fest?

„Wenn ich etwas schreibe, weiss ich immer den Anfang und das ungefähre Ziel, bloss den Weg kenne ich noch nicht. Den will ich auch nicht kennen, sonst käme ich mir beim Schreiben vor wie beim Malen nach Zahlen, wo man bloss noch die Felder ausfüllt. Ich möchte auch ein bisschen überrascht werden von meinen Ideen.“

der satirische roman „Doppelpass“ erscheint im verlag Nagel und Kimche