Ende August findet seit über 30 Jahren das Erlanger Poetenfest statt. Mit einer Fülle von Veranstaltungen rund um die aktuelle Literatur gilt das lange Wochenende als eines der beliebtesten Literaturfestivals im deutschsprachigen Raum und als inoffizieller Auftakt zum deutschen Bücherherbst. Über 60 Schriftstellerinnen und Schriftsteller, Publizisten und Literaturkritiker kommen zu Lesungen, Gesprächen und Diskussionen zusammen. Zum viertägigen Festival erwartet das Kulturprojektbüro der Stadt Erlangen über 10.000 Besucherinnen und Besucher.

Mittelpunkt des Erlanger Poetenfests sind die langen Lesenachmittage am Samstag und Sonntag im Erlanger Schlossgarten. Viele wichtige Neuerscheinungen werden erstmals öffentlich gelesen und anschließend mit namhaften Literaturkritikerinnen und -kritikern wie Maike Albath, Verena Auffermann, Michael Braun, Wilfried F. Schoeller, Hajo Steinert und Florian Felix Weyh diskutiert. Zum Auftakt des 32. Erlanger Poetenfests überträgt Bayern 2 seine „Nacht der Poesie“ mit zahlreichen literarischen Gästen live aus dem Markgrafentheater.

Das „Junge Podium“ präsentiert aktuelle Kinder- und Jugendliteratur in Lesungen bekannter Autorinnen und Autoren sowie ein attraktives Rahmenprogramm für Kinder und Jugendliche. Im barocken Markgrafentheater finden abends Autorenporträts statt, die international renommierte Autorinnen und Autoren in Lesung und Gespräch vorstellen. Gespräche und Diskussionen zu literarischen, gesellschaftlichen und kulturpolitischen Themen sind ein weiterer wichtiger Bestandteil des Programms.

Die Erlanger Übersetzerwerkstatt gewährt als offenes Arbeitstreffen führender Übersetzerinnen und Übersetzer Einblicke in die Faszination des literarischen Übersetzens. Bibliophile Kostbarkeiten zeigt die Buchkunst-Ausstellung „Druck & Buch“, weitere Ausstellungen und abwechslungsreiche Begleitveranstaltungen runden das Programm des Erlanger Poetenfests ab.

Der idyllische Schlossgarten im Zentrum der Stadt, das Markgrafentheater – Süddeutschlands ältestes bespieltes Barocktheater – und der historische Redoutensaal sind die Hauptveranstaltungsorte des spätsommerlichen Literaturereignisses. Das aktuelle Programm wird Ende Juli bekannt gegeben.

Informationen ab Ende Juli unter www.poetenfest-erlangen.de Das Programmheft mit ausführlichen Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen und Teilnehmern erscheint Mitte August.

Karten:
Nachmittags-Lesungen Samstag/Sonntag, 25./26. August im Schlossgarten: Eintritt frei!
Vorverkauf für kostenpflichtige Veranstaltungen ab Anfang August unter www.poetenfest-erlangen.de und www.reservix.de, an den bekannten Vorverkaufsstellen im Großraum Erlangen / Nürnberg / Fürth / Bamberg und an den ReserviX-Vorverkaufsstellen deutschlandweit (Vorverkaufsgebühren) sowie vom 23. bis 26. August an den Tages- bzw. Abendkassen jeweils eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn am Veranstaltungsort. Tageskasse Samstag/Sonntag, 25./26. August: 13:00 bis 17:30 Uhr an der Information im Schlossgarten (bei Regen an der Theaterkasse im Markgrafentheater).

Veranstaltungsorte:
Schlossgarten, 91054 Erlangen
Markgrafentheater, Theaterplatz 2, 91054 Erlangen Redoutensaal, Theaterplatz 1, 91054 Erlangen Theater in der Garage, Theaterstr. 3, 91054 Erlangen Glocken-Lichtspiele, Hauptstr. 46, 91054 Erlangen Orangerie im Schlossgarten, Schlossgarten 1, 91054 Erlangen Schloss, Schlossplatz 4, 91054 Erlangen Kunstverein – Neue Galerie, Hauptstr. 72, 91054 Erlangen Stadtbibliothek, Palais Stutterheim, Marktplatz 1, 91054 Erlangen Kunstpalais, Palais Stutterheim, Marktplatz 1, 91054 Erlangen Manhattan-Kinos, Güterhallenstr. 4, 91054 Erlangen Open Air-Kino an der Bleiche, Gelände unterhalb der Schwabachanlage 1, 91054 Erlangen

Bei Regen finden die für den Schlossgarten geplanten Veranstaltungen in Redoutensaal, Markgrafentheater, im Theater in der Garage und in den Glocken-Lichtspielen statt.

Veranstalter:
Stadt Erlangen – Referat für Kultur, Jugend und Freizeit Kulturprojektbüro Gebbertstraße 1, 91052 Erlangen – Deutschland Tel. +49(0)9131/86-1408, Fax: +49(0)9131/86-1411
E-Mail: info@poetenfest-erlangen.de
Internet: www.poetenfest-erlangen.de