Erzählen Sie das mal Ihrem Frisör!
So lautet das Motto des Schreibwettbewerbs, der beim FRiNGE- Festival während der Ruhrfestspiele stattfindet. „Der Friseursalon ist von je her und überall in erster Linie ein Ort der Kommunikation.“ Die Wettbewerbsteilnehmer sollen einen Monolog oder Dialog verfassen, dessen Schauplatz der Friseursalon ist. Inhaltlich und stilistisch sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.“ Einsendeschluss: 22. April 2014.
Details hier: Fringefestival

Thema: Schwäbisch Essen
Neben den dotierten ersten drei Preisen sucht und fördert der Bezirk Schwaben auch gezielt den talentierten literarischen Nachwuchs in der Heimat mit einem attraktiven „Sonderpreis für junge Autoren bis 25 Jahre“. Der Sonderpreis ist eine Einladung zur Meisterklasse beim Schwäbischen Kunstsommer 2015 an der Schwabenakademie Irsee.

Alles Bahnhof
300 000 Menschen halten sic täglich im Düsseldorfer Hauptbahnhof auf.
Etliche davon suchen Hilfe bei der Bahnhofsmission. „Es gibt nicht nur Reiche und Schöne in Düsseldorf, sondern auch Arme und Gebrechliche. Sie alle gehören zu unserer Stadt“, meint die Leiterin der Bahnhofsmission, Barbara Kempnich. Sie hofft auf viele Texte zum Thema „Mein Bild vom Bahnhof“. Mehr in dem PDF-Flyer:
www.taubenschlag.de/cms_pics/Flyer%209%2012-2.pdf

Kurzgeschichten mit Bild gesucht
Gesucht werden selbstverfasste Texte und Kurzgeschichten bis zu maximal 400 Wörtern. Inspiration kann etwa eine Fotografie aus der Kindheit oder Jugend sein und die Geschichte zu diesem Bild. Ob real oder frei erfunden, witzig, traurig oder lustig – die Geschichte sollte unterhaltsam sein und auf dem dazu mitgelieferten Bild basieren. Einzureichen sind Bild und Geschichte bis zum 15. März bei der Stadtbibliothek.

Aus dem Leben schreiben
„Jedem, der Autor werden möchte, wurde ein großes Thema geschenkt: die Geschichte seines Lebens und des Lebens seiner Familie.“ Wie er das für sich nutzen kann, sagt Judith Barrington in ihrem Buch: „Erinnerungen und Autobiografie schreiben“. Mit enthalten sind wichtige Hinweise und Warnungen zum Thema ‚Kunstfreiheit vs. Persönlichkeitsrecht‘ von einem Rechtsanwalt. 175 Seiten, nur 14,90 Euro versandkostenfrei: Autorenhaus.de