Als Glen Mazzara, erfolgreicher Produzent und Drehbuchautor, im Sommer aus USA nach Berlin zum Workshop des European TV Drama Series Lab des Erich Pommer Institut kam, wurde er von Teilnehmern des Seminars auch nach seinen ganz praktischen Erfahrungen am Set gefragt und er plauderte ein wenig über „Horrorgeschichten aus dem Alltag eines Showrunners“, zum Beispiel:
– Der Star der Serie weigert sich, eine Szene zu spielen.
– Der Star beschwert sich beim Senderchef über dich.
– Der Senderchef beschwert sich über schlechte Kritiken.
– Der Star beschwert sich über gute Kritiken, in denen er nicht genannt wird.
– Der Ehemann des Stars verlangt, dass sich die Serie mehr an experimentellem Theater orientiert.
– Der Schamane des Stars hat Einwände.
– Der Star hat während der Drehpause Sex mit dem Drogenberater.

Ähnliches übers Filmemachen und viel mehr verrät Altmeister Sidney Lumet: Filme machen – Vom Drehbuch zum fertigen Film