Der bulgarische Schriftsteller Georgi Gospodinov hat 2016 im österreichischem Literaturverlag Droschl einen Kurzgeschichten-Band veröffentlicht „8 Minuten und 19 Sekunden“. Als Beispiel daraus eine Episode, gewidmet all den großartigen Büchern, die wir nicht lesen können, weil unsere Lebenszeit dafür nicht ausreichen würde:

Der Engel der ungelesenen Bücher

Irgendwo liegen, ich sehe sie auf einandergestapelt, all die Bücher, die ich nie lesen werde. Die Spitze des Turm verliert sich in den Wolken. Obenauf sitzt der Engel der ungelesenen Bücher und läßt die Beine baumeln.
Manche der Bücher sind noch gar nicht geschrieben worden. Dieser Turm von Babel aus Ungelesenem wächst von Tag zu Tag, wird immer imposanter.
Manchmal kommt es mir so vor, als könne man durch Unwissenheit zu Gott gelangen.