„Als Schriftsteller auf einer Buchmesse zu sein ist ungefähr so amüsant wie an einem Samstag einen Wagen durch das Einrichtungshaus Ikea zu steuern“, meint der französische Schriftsteller.
„Für einen Autor ist es immer deprimierend von so einer Masse von Büchern umgeben zu sein.“ Der Autor war auf der Buchmesse, um sein neues Werk „Endlos leben: Roman“ vorzustellen.
Frankfurter Allgemeine Zeitung 12.10.2018 „Frédérick Begbeider leidet viel“
Verleger übrigens auch!