Der amerikanische Schriftsteller begann als Werbetexter und wurde zum Bestsellerautor mit 100 Millionen verkauften Büchern, übersetzt in 40 Sprachen. Es heißt, James Patterson verdiene jährlich 200 Millionen Dollar. Selbst wenn er die mit den sieben Co-Autoren, die er ebenfalls schreiben läßt, teilen muss, bleibt sicher genügend übrig für ihn.
Ganz ohne Arbeit ist der Thrillerproduzent dennoch nicht: Patterson liefert seinem Team immerhin noch den Romanentwurf, den diese dann zur Buchreife bringen. Bleibt die Frage, wie es ihm gelingt so viel ertragreiches Ideenmaterial für Bücher wie diese zu finden:
„Der Tag, an dem der Wind dich trägt, Das Ikarus-Gen, Der Zerberus-Faktor, Der Prometheus-Code“