Die amerikanische Schriftstellerin Nicole Krauss begann mit Gedichteschreiben, – heute werden ihre Romane in viele Sprache übersetzt und hunderttausendfach verkauft (Kommt ein Mann ins Zimmer, Geschichte der Liebe). Nicole Krauss vergleicht das Gedicht mit einem Zimmer und den Roman mit einem Haus:
„Die Frage ist: Welche Form wird das Haus beim Schreiben annehmen? Das ist für mich Schreiben – etwas bauen, das dann mein Zuhause wird.“

Der entscheidende Satz, mit dem Nicole Krauss etwas Neues anfängt, lässt manchmal lange auf sich warten, auch dafür findet sie eine Metapher aus dem häuslichen Bereich:
„So ein Satz ist wie ein Türknauf. Dann brauche ich noch die Tür dazu – das sind die nächsten Sätze. Wohin werden sie führen? Und wie sieht der Raum aus, der hinter der Tür liegt?“