Bernardo Bertolucci: „Die Welt des Films ist unser kollektiver Traum. … Die Dunkelheit umfängt uns wie ein grosser Schlaf. Wir träumen mit offenen Augen. Jeder erlebt den Traum auf seine Weise. Fragt man zehn Leute, die aus dem Saal kommen, was die Geschichte des Films war, wird man zehn verschiedene Versionen hören.“
aus: Bernardo Bertolucci hat das Kino zum Träumen gebracht“ Christina Tilmann – Neue Zürcher Zeitung 27.11.2018