Gina Thomas hat sich mit dem britischen Schriftsteller über seinen neuen Roman „Maschinen wie ich“ unterhalten. Im Laufe des Gesprächs fragte sie auch:
Sie beziehen sich gern auf den Satz von Henry James, wonach es die große Aufgabe des Romans sei „Interessant zu sein“ Wollen Sie mit Ihren Büchern zur Diskussion beitragen?

„Ich weiß nicht, welchen Beitrag „Maschinen wie ich“ leisten wird. In gewisser Hinsicht geht es um Fragen, die seit zwei- bis dreitausend Jahren diskutiert werden, sei es in der Mythologie oder in technologischer Hinsicht. Grundsätzlich aber darf die Literatur das Lustprinzip nicht aus den Augen verlieren, nicht beim Lesen und auch nicht beim Schreiben. Schriftsteller müssen sich zur Freude an ihrer Arbeit bekennen. Um zeitgenössische Fragen in Angriff zu nehmen, sollte man lieber einen Zeitungsessay schreiben.“
aus: Gina Thomas „Wir sehnen uns nach künstlichen Menschen“, Frankfurter Allgemeine Zeitung 18.5.2019