Gregor Szyndler hat den schweizer Dichter Michael Fehr gefragt wie er Lyrik beschreiben würde:
Wenn du eine Definition von Lyrik wagen müsstest?

„Lyrik lässt den Ballast und Beton der Sprache weg, hier glühen Bilder und Momente, sie leuchten.“
aus: Gregor Szyndler „Immer diese Schubladen“ Neue Zürcher Zeitung 28.4.2019