Jim Jarmusch erzählt in diesem wunderbar ruhigen und inspirierenden Film die Geschichte eines jungen Busfahrers, der ein Dichter war. Die Gedichte hat der amerikanische Lyriker Ron Padgett geschrieben. Den Dichter, der aus dem Alltag Poesie macht, spielt Adam Driver. Ich habe diesen ruhigen unspektakulären Film schon etliche Male auf DVD angesehen und finde ihn, wie übrigens auch Filmkritiker, immer wieder hinreißend.

„Übersetzte Gedichte sind so ähnlich wie mit einem Regenmantel unter der Dusche zu stehen.“

„Manchmal birgt ein leeres Blatt doch die meisten Möglichkeiten.“