Der schweizer Schriftsteller, der schon seit Jahrzehnten in Paris lebt, ist 90 Jahre alt geworden. Was wir heute als Autofiktion bezeichnen hat er bereits als einer der ersten Autoren für seine „Kunstschriftstellerei“ (wie er sein Schreiben selbst nannte) eingesetzt:

„Ich bediene mich meiner Biographie, mein Leben ist mein Stoff und mein Ziel ist, daraus Fiktion zu machen.“
aus: „Eine Rückkehr war nie vorgesehen“ von Jürg Altwegg – Frankfurter Allgemeine Zeitung 19.12.2019